Ohrenspitzer Stützpunkt für den Landkreis Heidenheim

Ohrenspitzer ist ein Projekt der Landesanstalt für Kommunikation (LFK) und wird vom Landesmedienzentrum im Auftrag der LFK landesweit durchgeführt. Es verfolgt das Ziel, Lehrenden, Eltern und anderen in der Pädagogik Tätigen Kompetenzen im Bereich der Hörförderung zu vermitteln.

Das Kreismedienzentrum Heidenheim ist einer von landesweit 16 regionalen Stützpunkten im Projekt Ohrenspitzer und damit primärer Ansprechpartner in Fragen zur Hörerziehung.
Herr Hirschberger, Lehrer an der Friedrich Voith Schule, wurde vom Landesmedienzentrum zum Ohrenspitzerreferenten qualifiziert, der vor Ort an der Schule oder im Kreismedienzentrum Fortbildungs- veranstaltungen durchführt.
Das Kreismedienzentrum fördert mit diesem Projekt die Medienkompetenz und unterstützt als Ansprechpartner den Ohrenspitzerreferenten mit seiner Technik und geeigneten Medien aus seinem Bestand.

Die Kinder werden für Worte, Stimmen, Geräusche und Musik sensibilisiert. Das Projekt "Ohrenspitzer" bietet eine Palette von Anregungen und Beispielen, die über die Arbeit mit Hörspielen, über Experimentieren und Produzieren die Zuhörkompetenz fördert.

Das Markenzeichen des Projekts - der rote Hörkoffer - enthält zusätzlich zu den Hörspielen und didaktischen Anregungen nun auch die Ausrüstung, um eigene Hörspiele zu produzieren.

Lehrkräfte und pädagogische Mitarbeiter in Baden-Württemberg, die an ihrer Schule moderne Zuhörförderung in den Unterrichtsalltag, in die Ganztagesbetreuung oder in eine Arbeitsgemeinschaft integrieren möchten, können sich am Medienzentrum den Hörkoffer ausleihen.
Wer zu diesem Projekt zusätzlich Informationen erhalten möchte, wendet sich an das Kreismedienzentrum oder an www.ohrenspitzer.de.