Trickfilm Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 – 15 Jahren

28.05.2020

Noch immer heißt es für viele Schüler:
Homeoffice und Langeweile anstatt Schulbank drücken und Freunde treffen.

Dies dachten sich auch der Verein G-Recht, denn anstatt aktuell in Schulklassen zu stehen und mit Schülern im Bereich Medienpädagogik zu arbeiten, sind auch die Vereinsmitarbeiter mehr oder weniger im Lockdown.

Warum also nicht die Medienpädagogik nach Hause bringen?

Der Verein G-Recht e.V. trägt zusammen mit dem Bildungsprojekt „Wir lesen“ der Heidenheimer Zeitung einen Stop-Motion Filmwettbewerb zum Thema „Kreativ im Lockdown“ aus, bei dem Schüler ihren kreativsten Film zum aktuellen Thema einschicken dürfen.

Wie das Ganze funktioniert findet ihr hier unter
Ankündigungen: Stop Motion Wettbewerb für Schüler G-Recht HZ


– Natürlich gibt es auch super Preise zu gewinnen.

Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Schüler zu Hause ihre Kreativität nutzen und beim Wettbewerb mitmachen und diese Info an die Schüler weitergegeben wird!

Sonderseite zum digitalen Lernen

17.04.2020

Wir haben eine Sonderseite mit vielen Hilfen zum digitalen Lernen und zur Durchführung von digitalem Unterricht erstellt.

Zur Sonderseite


Sonderseite

GEÄNDERTE ÖFFNUNGSZEITEN

17.03.2020

Das Medienzentrum hat aufgrund der aktuellen Lage bis auf weiteres geänderte Öffnungszeiten.

BildSie treffen uns von Mo. - Fr. von 8:00 Uhr - 12:00 Uhr persönlich an. Telefonisch sind wir unter der Tel.: 07321 / 30471-12 erreichbar.

Unsere Online-Medien sind rund um die Uhr für Sie nutzbar.
Die Rückgabe der entliehenen Medien ist am Automaten der Stadtbibliothek möglich.

Weiter Infos finden Sie unter unseren bekannten Kanälen:

Facebook

Instagram

Extra Tool in der Mediathek: Arbeitsblatt-Editor tutory.de

17.03.2020

Was ist tutory.de?
Im Handumdrehen erstellen Sie mit tutory anschauliche Arbeitsblätter für Lernende.

BildSie können vorgefertigte Bausteine (wie einfache Aufgabenstellungen, Multiple-Choice-Fragen, Kreuzworträtsel, Zuordnungsaufgaben, QR-Codes, Evaluationstabellen und vieles mehr) per Drag&Drop auf dem Arbeitsblatt plazieren. Diese Bausteine füllen Sie mit eigenen Inhalten und stellen die Arbeitsblätter zum Bearbeiten zum Download oder in gedruckter Form bereit.

Wo findet man den tutory-Zugang in der Mediathek?
Nach der Anmeldung an der Mediathek finden Sie auf der linken Seite den Bereich „Eigene Inhalte“. Darunter befindet sich die Funktion Arbeitsblatt erstellen.

Nähere Informationen finden Sie im Erklärvideo.

Studierende entwarfen Auftritt der ComputerSpielSchule Heidenheim neu

18.12.2019

Wie steigert man die Attraktivität eines Mediums für verschiedene Zielgruppen? Dieser Frage gingen Studierende des 3. Semesters aus dem Studiengang BWL – Marketing Management nach. Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Grundlagen des visuellen Designs“ haben dabei je zwei Studierenden-Teams mit großem Eifer neue Medien für die Computerspielschule Heidenheim konzipiert.

BildDie Computerspielschule Heidenheim, eine Kooperation der Stadtbibliothek Heidenheim und des Medienzentrums Landkreis Heidenheim, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Computerspiele generationsübergreifend zu vermitteln. Um die Kluft zwischen Jung und Alt zu überwinden, sollten Eltern motiviert werden, mit ihren Kindern die Computerspielschule zu besuchen und gemeinsam Erfahrungen im Bereich Gaming zu sammeln. Konkret wurden hierfür verschiedene Werbemittel designt, z.B. eine Werbepostkarte, eine Facebook-Kampagne und verschiedene Plakate.

Die ComputerSpielSchule hat für Interessierte an Schultagen freitags von 14.00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.

Mittwochs findet im Medienzentrum von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr für die Themen Coding, 3D-Druck, usw. der Maker Roon statt.

Ran an die Maus! LFK schreibt erneut den Wettbewerb „TRICK & KLICK“ aus

05.11.2019

Mit Tablet & Co. Trickfilme produzieren

An dem Trickfilmwettbewerb der LFK können sich Schüler*innen der Klassen 1 bis 5 mit ihren Lehrkräften beteiligen. Der Wettbewerbsbeitrag muss im Schuljahr 2019/2020 entstehen, Ende der Einreichfrist ist der 30. März 2020.

BildIn der Gestaltung und den Inhalten sind den jungen Trickfilmer*innen keine Grenzen gesetzt: Ob Legetrick, Pixilation, Knet- oder Figurentrick oder auch ein animierter Erklärfilm - alles möglich.
Informationsmaterialien zur Trickfilmgestaltung sowie die Teilnahmebedingungen sind unter www.trickundklick.de abrufbar.

Mittels Trickfilmproduktion Unterrichtsinhalte spannend und medienaktiv vermitteln

Bereits durch kurze Clips lassen sich Unterrichtsinhalte informativ und unterhaltsam veranschaulichen. Vor dem Hintergrund des Bildungsplans, kann die Trickfilmproduktion optimal eingebunden werden: Das Leseverstehen wird vertieft, Texte verfasst, Bilder werden kreativ erschaffen, inszeniert, illustriert und umgestaltet. Das Sprachverständnis wird durch Sprechen von Texten (auch Fremdsprachen) gefördert. Daneben können (bestenfalls selnstgemachte) Töne und Musik den Film begleiten.Der Umgang mit Technik und Software sowie der Prozess der Filmproduktion fördern das Bild- und Filmverständnis und somit Kenntnisse, die in der 5. Klasse „Basiskurs Medienbildung“ Anwendung finden. Dazu gehört das Erstellen von einfachen digitalen Medienprodukten, die mediengerechte Bearbeitung, sowie deren Präsentation.

Medienzentren unterstützen den Trickfilm-Wettbewerb

Die Technik kann bei vielen Medienzentren vor Ort kostenlos ausgeliehen werden, die Mitarbeiter*innen unterstützen die Lehrkräfte gern bei technischen Fragestellungen. Vier Preise sind ausgelobt: ein Besuch in einem Trickfilmstudio, ein Kinobesuch sowie medienpraktische Workshops im Bereich Sound- und Filmproduktion. Die Preisverleihung findet im Juni 2020 in dem Stuttgarter Metropol Kino mit Präsentation der Wettbewerbsbeiträge statt.

Mobile Device Management

10.09.2019

Die Digitalisierung in der Bildung schreitet mit großen Schritten voran. Mobile Geräte, Apps und online verfügbare Inhalte sind aus dem Unterricht nicht mehr wegzudenken. Das Medienzentrum Heidenheim bietet die Verwaltung und Einrichtung Ihrer Tablets für Schulen und Lehrbetriebe an.

BildWir bieten Ihnen folgende Dienstleistungen an:

- Automatisches Enrollment (Inventarisierung) der Geräte

- Verteilen von Apps auf die Geräte

- Konfigurieren der Geräte (z.B. WLAN, Kiosk-Modus,
Einschränkungen der Funktionalität)

- Löschen und Wiederherstellen der Geräte

Sollten Sie derzeit Tablets für Ihre Schule oder Ihren Lehrbetrieb anschaffen wollen und Interesse an unserer Dienstleistung haben freuen wir uns Sie über die geeigneten Tablets noch vor Kauf beraten zu dürfen.

Lehrerausflug zum Mond

17.04.2019

Mehr als zwanzig Lehrkräfte aus Schulen im Landkreis Heidenheim testeten im Medienzentrum Virtual-Reality-Anwendungen.

BildDas Medienzentrum Landkreis Heidenheim hat in einem Workshop Lehrkräfte über das Thema virtuelle Realität im Unterricht informiert. „Wir wollten zeigen, wie Schulexkursionen mit einfachen Mitteln eine ganz neue Dimension annehmen können“, so Medienzentrums-Leiter Jan v. der Osten. Getestet wurde dabei die kostenfreie Virtual-Reality-App Google Expeditions, mit der Lehrer und Schüler mithilfe von mehr als 800 Expeditionstouren Ausflüge beispielsweise zum Mond, zu den Dinosauriern oder zu einem Offshore-Windpark in der Nordsee ebenso wie zu Sehenswürdigkeiten und kulturellen Einrichtungen wie Museen unternehmen können – ohne das Klassenzimmer zu verlassen. Wie v. der Osten erklärt, erfolgt die Anwendung mittels eines Smartphones, das in ein Cardboard – eine Halterung aus Karton – eingesetzt wird. Das Smartphone wird in Verbindung mit der App so zur Virtual-Reality-Brille. Ergänzend gibt es von der Stiftung Lesen zu ausgewählten Expeditionen kostenlos begleitendes methodisch-didaktisches Unterrichtsmaterial. „Mehrere Lehrkräfte haben uns beim Workshop direkt rückgemeldet, dass sie sich den Einsatz der App gut für den Unterricht vorstellen können“, so v. der Osten, der aus diesem Grund derzeit die Anschaffung des Equipments als Ausleihangebot des Medienzentrums prüft.